Optionen und Module

Die SM-BOX ist ein äußerst flexibles und skalierbares System. Mittels verschiedener Optionen und Module können Funktionsumfang und Leistungsfähigkeit stets optimal an die konkreten Anforderungen angepasst werden. Es stehen folgende Optionen und Module zur Verfügung:

Cluster-Option

Jede SM-BOX kann mit der

  • SM-BOX Cluster-Option

zu einem hoch verfügbaren Monitoringsystem erweitert werden. Zusätzlich muss eine zweite, i.d.R. identische Appliance, jedoch ohne SM-BOX LicensePacks erworben werden.

Load Balancing

Die Lastverteilungs-Option kommt dann zum Einsatz, wenn die Auslastung einer SM-BOX keinen performanten Betrieb mehr ermöglicht. Die Ressourcen (insbes. RAM und CPU) einer SM-BOX sind begrenzt. Je mehr Systeme/Parameter/Dienste überwacht werden, desto mehr steigt die Belastung.

Benötigt wird ein Dispatcher (i.d.R. die bereits vorhandene SM-BOX) sowie ein oder mehrere Worker. Mittels der

  • SM-BOX LB Dispatcher-Option

wird eine (u.U. bereits vorhande) SM-BOX zum Dispatcher.

Ein Worker ist eine Appliance (Standard / Enterprise / Virtuell) mit einer 

  • SM-BOX LB Worker-Lizenz.

Worker benötigen keine LicensePacks. Die Dispatcher-Option erlaubt es, dass der Dispatcher (in kleinen Setups mit wenigen Workern) gleichzeitig auch die Funktion eines Workers übernehmen kann. Damit wird im einfachten Fall eine Lastverteilung mit 2 Systemen (1. Dispatcher-Worker, 2. Worker) möglich.

CMDB Modell-Editor

Fester Bestandteil von SM-VIEW ist eine CMDB (Configuration Management Database). Diese CMDB wird mit einem vordefinierten Modell (CI-Objekte und Abhängigkeiten) bereit gestellt. Wenn Sie dieses Modell individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen möchten, benötigen Sie die

  • SM-VIEW CMDB-Modell-Editor-Option

SM-REPORT

Die erweiterten Funktionen eines Report-Servers werden über das Modul SM-REPORT bereit gestellt. SM-REPORT ist derzeit noch eine weitgehend eigenständige Komponente. Eine vollständige Integration in SM-VIEW ist jedoch mittelfristig vorgesehen.

Analog zur SM-BOX wird bei SM-REPORT die Zahl der maximal zu reportenden Systeme, repräsentiert durch eine IP-Adresse (=Hostlimit) lizenziert. Der Erwerb der Lizenzen erfolgt ebenfalls über LicensePacks:

  • SM-REPORT LicensePack-50
  • SM-REPORT LicensePack-100
  • SM-REPORT LicensePack-300
  • SM-REPORT LicensePack-600
  • SM-REPORT LicensePack-1000



Trial-Version und weitere Informationen

Anfrage

Jetzt sind Sie am Zug!

Sie wollen die SM-BOX live erleben und in Ihrer Systemumgebung ausprobieren? Gern lassen wir Ihnen weitere Informationen zu SM-BOX und eine Trial-Version zukommen.

Ihre Kontaktdaten
:
:
:
 
 

News

SM-BOX-Anwenderforum 2016

Wissen und Erfahrungen aus erster Hand und der Austausch der Anwender untereinander standen im...

Rückblick auf den SM-SUITE Anwendertag 2014

Wissen und Erfahrungen aus erster Hand, eine tolle Lokation sowie spätsommerliches Wetter – all das...

Version 6.2 von SM-DOCU steht ab sofort zur Verfügung

Die neue Version beinhaltet eine Vielzahl von Neuerungen:- Kompatibilität zu Windows Server 2008...

Veranstaltungen

Neue Termine für Workshops und Webcasts sind in Planung. Schauen Sie bitte in Kürze wieder vorbei!

Ansprechpartner

Katharina Kwozalla
Katharina Kwozalla

Vertriebsinnendienst

Drescherhäuser 5b, 01159 Dresden
Tel.: +49 (351) 42 32 174
Fax:
katharina.kwozalla(at)shd-online.de

Social Media