Hardware-Komponenten mit der SM-BOX überwachen

Bei vielen Monitoringsystemen wird die Überwachung der Hardware-Komponenten eher stiefmütterlich behandelt. Dabei kann es durchaus fatale Folgen haben, wenn eine Festplatte, ein Netzteil oder auch nur ein Lüfter ausfällt, wenngleich sie auch redundant ausgelegt sein mögen. Alle Redundanz nützt nämlich nur dann, wenn jemand den Ausfall einer Komponente auch bemerkt.
Wie erfahren Sie, dass es einem Switch in einer Produktionshalle gerade etwas zu heiß wird? Oder: Wissen Sie, ob die Batterien einer USV überhaupt noch genügend Kapazität haben, damit die angeschlossenen Systeme sicher herunter gefahren werden können?

Klassisch erfolgt die Hardware-Überwachung mittels SNMP. Dazu muss SNMP auf den betreffenden Geräten aktiviert bzw. konfiguriert sein. Im Falle von Servern und Workstations muss i.d.R. zusätzlich ein SNMP-Agent installiert werden (z.B. HP InsightManager Agent im Falle von HP-Servern). Mit der SM-BOX erhält der Kunde per default eine große Anzahl SNMP-basierter Checks zur Überwachung der Hardware gängiger Hersteller. Mittels generischer SNMP-Checks können jedoch auch beliebige individuelle Überwachungsfunktionen erstellt werden.

Neben SNMP setzen verschiedene Hersteller in jüngster Zeit auf eigene (proprietäre) API´s zur Hardware-Überwachung. Außerdem beginnt sich der CIM/WBEM-Standard langsam als Alternative zu SNMP zu etablieren. Die SM-BOX stellt auch für Systeme, die diese Technologien nutzen, die entspr. Checks bereit.

Die im Folgenden aufgelisteten Systeme lassen sich mit der SM-BOX überwachen:

Allgemein

Alle Systeme mit einer IP-Adresse

  • Überprüfung auf Erreichbarkeit mittels ping. Ermittlung der Response-Zeiten.

Netzwerkinfrastruktur-Komponenten

Alle managebaren Router, Switches, Access-Points usw. von Cisco, 3Com, HP, Nortel, Extreme Networks, Allied Telesyn, Avaya.....

  • Status von Ports, Status von Redundanzen
  • Traffic, Übertragungsfehler
  • Status von Modulen, Lüftern, Netzteilen, Temperatur
  • Systemperformance
  • Empfang und Bewertung von SNMP-Traps (Fehleralarmen)

Server

Systeme aller Prozessor-Architekturen (intel, RISC, Alpha, Power, SPARC...) aller
Hersteller (HP, FSC, IBM, DELL, Sun, Compaq, DEC, Apple...), Blade-Server

  • Status von Disks, RAID-Controllern, LAN-Controllern, RAM, Systemboard, Netzteilen, Lüftern...
  • Status von Redundanzen
  • CPU-Last, Systemperformance
  • Systemtemperatur
  • alle weiteren Performancewerte und Statusindikatoren, die via SNMP verfügbar sind
  • Empfang und Bewertung von SNMP-Traps (Fehleralarmen)

Storage-Systeme

NAS- und SAN Lösungen von NetApp, EMC, HP, IBM, Hitachi, FSC....
SAN-Switches von Emulex, Brocade, HP, Cisco, IBM, McDATA ...
Tape-Libraries: adic, HP, StorageTek, SpectraLogic...

  • Status von Disks, RAID-Controllern, LAN-Controllern, RAM, Systemboard, Netzteilen, Lüftern...
  • Status von Redundanzen
  • Systemperformance
  • Auslastung von Volumens, Partitionen, SnapShots, Quotas
  • Status von Ports (LAN, FC, iSCSI...)
  • alle weiteren Performancewerte und Statusindikatoren, die via SNMP verfügbar sind
  • Tape-Libraries: Band-, Laufwerks- und mechanische Fehler
  • Empfang und Bewertung von SNMP-Traps (Fehleralarmen)

Firewalls

Appliances und Server-basierte Lösungen z.B. von Checkpoint, …

  • Connection Status, Firewall-Status, Policy-Status, SVN-Status…
  • Connections, Packet-Statistiken, Traffic, Performance-Parameter (CPU-Load…)
  • Status von Redundanzen
  • Empfang und Bewertung von SNMP-Traps (Fehleralarmen)

USV-Systeme

Systeme von APC, Online, MGE, HP, IBM.... (Voraussetzung SNMP-managementfähig)

  • USV-Status (online/offline)
  • Last, maximale Pufferzeit, Zustand der Akkus
  • Temperatur
  • alle weiteren Statusindikatoren, die via SNMP verfügbar sind
  • Empfang und Bewertung von SNMP-Traps (Fehleralarmen)

Netzwerk-Drucker/-Scanner-/Kopierer

HP, Kyocera, Lexmark, Xerox, Brother, Konica Minolta, OKI, Epson, Tally....

  • Systemstatus (online/offline)
  • Jobs, Jobstatus
  • Füllstand Papierfächer
  • Status Verbrauchsmaterial (Toner, Developer, Trommel...)
  • erforderliche Wartung
  • alle weiteren Werte und Statusindikatoren, die via SNMP (u.U. auch HTTP) verfügbar sind
  • Empfang und Bewertung von SNMP-Traps (Fehleralarmen)

Sonstige Systeme

Klimaanlagen, Alarmanlagen, Sensoren...

Alle entspr. Systeme, die direkt (per SNMP oder HTTP) managementfähig sind oder
deren Parameter sich indirekt (z.B. über eine Managementkonsole) ermitteln lassen, können in das Monitoring eingebunden werden.




Trial-Version und weitere Informationen

Anfrage

Jetzt sind Sie am Zug!

Sie wollen die SM-BOX live erleben und in Ihrer Systemumgebung ausprobieren? Gern lassen wir Ihnen weitere Informationen zu SM-BOX und eine Trial-Version zukommen.

Ihre Kontaktdaten
:
:
:
 
 

News

SM-BOX-Anwenderforum 2016

Wissen und Erfahrungen aus erster Hand und der Austausch der Anwender untereinander standen im...

Rückblick auf den SM-SUITE Anwendertag 2014

Wissen und Erfahrungen aus erster Hand, eine tolle Lokation sowie spätsommerliches Wetter – all das...

Version 6.2 von SM-DOCU steht ab sofort zur Verfügung

Die neue Version beinhaltet eine Vielzahl von Neuerungen:- Kompatibilität zu Windows Server 2008...

Veranstaltungen

Neue Termine für Workshops und Webcasts sind in Planung. Schauen Sie bitte in Kürze wieder vorbei!

Ansprechpartner

Katharina Kwozalla
Katharina Kwozalla

Vertriebsinnendienst

Drescherhäuser 5b, 01159 Dresden
Tel.: +49 (351) 42 32 174
Fax:
katharina.kwozalla(at)shd-online.de

Social Media